de.dprk-tour.com
Verschiedenes

Pachistachis anbauen und zu Hause pflegen

Pachistachis anbauen und zu Hause pflegen


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Pachistachis wird seit dem 19. Jahrhundert zu Hause angebaut. Die Pflanze erfreut das Auge mit dekorativen saftigen Blättern, ungewöhnlichen spitzenförmigen Blütenständen und einer langen Blütezeit. Leider ist diese luxuriöse Blume auf unseren Fensterbänken selten zu sehen. Aus irgendeinem Grund wird angenommen, dass Pachistachis anspruchsvoll und launisch ist und komplexe Pflege erfordert. Dies ist jedoch nicht der Fall, selbst ein unerfahrener Florist kann eine Pflanze anbauen.

Beschreibung

Blühende gelbe Pachystachis

Pachistachis ist eine tropische Blume, die in Ostindien, Mittel- und Südamerika heimisch ist. Es wächst in Form eines Busches, die Höhe einer erwachsenen Pflanze beträgt 2 m, ovale Blätter von sattgrüner Farbe sind nach unten gerichtet. Es wird für die ursprünglichen leuchtend gelben oder roten Hochblätter in Form eines zehn Zentimeter großen Ährchens geschätzt, kleine weiße Blüten sind vor ihrem Hintergrund fast unsichtbar. Die Blütezeit reicht vom frühen Frühling bis zum Mittherbst, die Blüten selbst fallen schnell ab, aber die Tragblätter verlieren lange Zeit nicht ihre dekorative Wirkung. Die Pflanze fühlt sich in Innenräumen sehr wohl und bevorzugt eine hohe Luftfeuchtigkeit.

Pachistachis-Sorten

Es gibt 12 Pflanzensorten, von denen nur zwei domestiziert sind - gelb (Pachystachys Lutea) und die seltenere rote Pachystachis (Pachystachys coccinea). Pachystachis gelb ist ein 1–1,2 m hoher Strauch mit aufrechten Trieben, deren unterer Teil mit der Zeit steif wird. Die Form der Blätter ist oval mit verengten Spitzen, die Größe ist 5 cm breit und 15 cm lang. Die spitzenförmigen Blütenstände sind mit leuchtend gelben Hochblättern bedeckt, aus denen kleine weiße Blüten hervorgehen.

Pachistachisrot unterscheidet sich von seinem Verwandten in der Größe des Busches und der Farbe der Blütenstände. Diese Art hat dunkelgrüne Hochblätter, auf denen ziemlich große rote Blüten erscheinen. Büsche können bis zu 2 m groß werden, anscheinend kommt die Pflanze aufgrund ihrer beeindruckenden Größe selten in heimischen Blumensammlungen vor.

Fotogalerie: Sorten von Pachistakhis

(Pachystachys coccinea)

Tabelle: Merkmale der Pflege je nach Jahreszeit Faktor Frühling, Sommer Herbst, Winter

Solche Bedingungen eignen sich auch für das Wachstum von Episoden. Lesen Sie dazu Folgendes: https://diz-cafe.com/rastenija/pavlinij-cvetok-ili-episciya-kak-obespechit-ej-v-domashnix-usloviyax-dostojnyj-uxod.html

Pflanzen und Umpflanzen: Entwässerung, Boden- und Topfauswahl

Junge Pflanzen müssen jedes Frühjahr neu gepflanzt werden. Erwachsene Blüten wechseln alle 2-3 Jahre den Boden. Die am besten geeignete Zeit, um die Pachistachis in einen anderen Topf zu bringen, ist Anfang Mitte März. Vor dem Umpflanzen wird die Pflanze beschnitten. Die Blume wird in einen mit Humus angereicherten, nahrhaften Boden gepflanzt. Sie können fertige Böden für Blütenpflanzen verwenden. Pakhistakhis verträgt stehendes Wasser nicht gut, daher muss der untere Teil des Topfes mit einer Drainageschicht (1–2 cm) gefüllt werden: Kieselsteine, Blähton, Tonscherben.

Bodenzusammensetzung zum Selbstkochen:

  • Torf - 1 Teil.
  • Grasland - 2 Teile.
  • Sand und Humus - je 1 Teil.
  • Laubland - 1 Teil.

Junge Pflanzen werden in mittelgroße Töpfe mit einem Volumen von 1–1,5 Litern gepflanzt. Die Behälter sollten nicht zu hoch sein. Es ist gut, wenn Sie Geschirr mit der gleichen Höhe und dem gleichen Durchmesser finden. Jede nächste Transplantation wird in einem Topf durchgeführt, der 1–1,5 cm breiter ist als der vorherige. Erwachsene Pflanzen werden in einen Behälter mit einem Volumen von 2,5 Litern gepflanzt, wobei die Proportionen von Höhe und Durchmesser erhalten bleiben.

Heimpflege

Die Pflanze ist nicht launisch, aber wenn die Regeln der Pflege nicht befolgt werden, verliert sie ihre Präsentation, streckt sich hässlich, wirft ihre Blätter ab und hört auf zu blühen. Bewässerung und Fütterung, die Wahl des Düngers je nach Jahreszeit Pachistachis reagiert empfindlich auf Überlauf und Austrocknung. Im Sommer muss die Blume häufig gewässert werden, sobald der Mutterboden austrocknet. In keinem Fall sollte das irdene Koma vollständig austrocknen.

Im Winter wird die Bewässerungsintensität auf 3 Mal pro Woche reduziert. Sie können nur weiches Wasser ohne Beimischung von Mineralsalzen verwenden. Leitungswasser sollte vor dem Gebrauch einige Tage stehen gelassen werden. Während der aktiven Wachstumsphase, beginnend mit den ersten Tagen im April und endend im September, werden Pachistachis mit komplexen Mineraldüngern und organischen Stoffen gefüttert. Der Eingriff wird alle 14 Tage durchgeführt. Sie können flüssige komplexe Düngemittel für Blütenpflanzen wie Agricola, Fasco, Living Force verwenden.

Frühlingsschnitt

Pachystachis in einem Abstand von 10-15 cm vom Boden beschneiden

In der Natur wächst der Pachistachis-Busch bis zu 1,2 (gelb) und bis zu 2 m (rot). Zu Hause führt unkontrolliertes Wachstum zu einem Verlust der Dekorativität der Pflanze - der untere Teil wird hässlich freigelegt, die Größe der Internodien nimmt zu und ein Teil des Laubes geht verloren. Um eine kompakte und harmonische Krone zu bilden, muss die Pachystachis jedes Frühjahr gekürzt oder eingeklemmt werden. Der erste Schnitt erfolgt in einem Abstand von 10-15 cm zum Boden. In Zukunft müssen Sie alle Zweige über das zweite Blattpaar klemmen. Jedes Frühjahr werden die Blütenspitzen geschnitten, um die Blüte zu stimulieren. Wenn Sie diese Regeln einhalten, werden Sie in einigen Jahren Eigentümer einer Pflanze mit einer schönen Krone.

Schema des weiteren Beschneidens von Pachistachis

Blütezeit

Einer der Hauptvorteile einer Staude sind ihre schönen, kerzenartigen Blüten. Die Hauptaufgabe des Eigentümers ist es, alle Voraussetzungen für eine lange und üppige Blüte zu schaffen. Bei richtiger Pflege dauert die Blüte von Anfang März bis Mitte Herbst.

Medinilla wird auch für seine exotische Blüte geschätzt. Aus dem Material können Sie lernen, wie Sie sie zu Hause angemessen pflegen können: https://diz-cafe.com/rastenija/medinilla-kak-obespechit-ej-dostojnyj-uxod-v-domashnix-usloviyax.html

Welche Faktoren beeinflussen das Aussehen von Stielen:

  • Das richtige Temperaturregime, die erforderliche Luftfeuchtigkeit, reichlich Bewässerung.
  • Bei ausreichender Beleuchtung und Lichtmangel kann die Pachystachis keine Blütenknospen bilden.
  • Top Dressing mit komplexen Düngemitteln während der Wachstumsphase. Obligatorischer Federschnitt. Blumen werden nur an neuen Trieben gebildet.

Nachdem die Pflanze verblasst ist und die Deckblätter auszutrocknen beginnen, müssen sie mit mindestens einem Blattpaar abgeschnitten werden. Dies stimuliert das weitere Wachstum der Pachystachis und das Legen neuer Knospen.

Ruhezeit

Ende Oktober, nach dem Ende der Blüte, beginnt eine Ruhephase. Das Wachstum der Pachystachis verlangsamt sich. Die Pflanze verbraucht im Ruhezustand sogar viel weniger Feuchtigkeit. Aber in keinem Fall sollten Sie die Erde übertrocknen, die Blume reagiert schnell auf unzureichendes Gießen - große Blätter beginnen, die Ränder nach unten zu kräuseln, um wertvolles Wasser zu sparen. Pflege der Pachistachis während der Ruhezeit:

Jeden zweiten Tag gießen.

  • Hör auf zu düngen.
  • Nicht beschneiden.
  • Nicht in den Schatten stellen, den Topf auf der Ost- oder Westfensterbank stehen lassen.

Tabelle: Wie Pflegefehler auftreten (Kräuseln, Blätter fallen usw.) und was zu tun ist, um die Situation zu korrigieren

Fotogalerie: Pflegefehler

Krankheiten und Schädlinge, ihre Anzeichen, Präventions- und Behandlungsmaßnahmen

Bei richtiger Pflege ist Pachistachis praktisch nicht anfällig für Krankheiten, kann jedoch unter zahlreichen Insektenschädlingen leiden. Die Pflanze infiziert sich am häufigsten mit kranken Blumen in der Nähe oder infizierten Blumensträußen, die ins Haus gebracht werden. Einige Krankheiten wie Mehltau werden von Luftströmungen übertragen.

Tabelle: Schädlinge und Krankheiten, Anzeichen, Behandlung und Prävention

Fotogalerie: Schädlinge, die Pachistachis befallen

Vermehrung von Pachistachis durch Stecklinge

Pachistachis zu Hause vermehren sich durch Stecklinge. Um neue Pflanzen zu erhalten, können Sie die nach dem Frühjahrsschnitt verbliebenen Triebe verwenden. Stecklinge wurzeln auf zwei Arten: indem sie die Wurzeln im Wasser keimen lassen und sie in den Boden pflanzen. Im ersten Fall das Pflanzenmaterial mit etwas Wasser in ein Glas senken, auf das Erscheinen der Wurzeln warten und die jungen Pflanzen in den Boden pflanzen. Um die Wurzelbildung zu stimulieren, müssen Sie dem Wasser ein Stimulans hinzufügen (ein paar Tropfen Aloe-Saft, Kornevin usw.). Wenn sie auf diese Weise vermehrt werden, überlebt leider ein kleiner Prozentsatz der Pflanzen, von denen die meisten während der Wurzelbildung verrotten. Bei Verwendung der zweiten Methode wurzeln Stecklinge in feuchten Böden.

Wurzel Pachistachis im Boden:

Wir bereiten kleine Töpfe mit einem Durchmesser von 12-15 cm vor.

Töpfe zum Pflanzen von Pachistachis-Stecklingen

Mit leichtem Boden aus Torf und Sand (2: 1) füllen, Boden leicht anfeuchten.

Topf gefüllt mit Erde zum Pflanzen von Pachistachis

Wir nehmen 10-15 cm lange Stecklinge und entfernen die unteren Blätter.

Pachystachis Stecklinge zum Wurzeln

Wir senken den unteren Teil des Sprosses in das Kornevin-Präparat (hergestellt in Form eines Pulvers).

Stecklinge verarbeitet von Kornevin

Wir pflanzen die Pflanzen in den Boden und vertiefen den unteren Teil um 1–1,5 cm.

Pachistachis in den Boden gepflanzt

Wir bedecken kleine Pachistachis mit einem Verschluss aus einem Glas oder einer geschnittenen Plastikflasche.

Pachystachis Stecklinge mit einem Plastikflaschenverschluss bedeckt

Die Bildung des Root-Systems dauert ungefähr einen Monat. Die Kappen können entfernt werden, wenn neue Blätter auf den Stecklingen erscheinen. Die junge Pflanze muss sich an die reduzierte Luftfeuchtigkeit gewöhnen, entfernen Sie die Schutzbehälter also nicht sofort. Beginnen Sie mit 1 Stunde pro Tag und verlängern Sie die Zeit schrittweise, sodass Sie nach 2 Wochen das Tierheim vollständig verlassen.

Wachsende Bewertungen

Video: wachsende Pachistachis

Pachistachis ist eine ungewöhnliche tropische Pflanze mit originalen kerzenartigen Blüten. Wenn Sie sich an einfache Pflegeregeln halten, können Sie einen schönen und kompakten Busch wachsen lassen und eine jährliche lange Blüte erzielen.

  • Drucken

Hallo! Mein Name ist Olga, ich bin 38 Jahre alt, ich bin ein Tourismusmanager von Ausbildung.

Bewerten Sie den Artikel:

(10 Stimmen, Durchschnitt: 4,6 von 5)

Teile mit deinen Freunden!


Wir beschneiden und bilden einen Pachystachis-Busch

In der Natur ist Pachistachis gelb, das beliebteste unter Amateur-Blumenzüchtern. Es ist ein mehrjähriger Strauch mit einer Höhe von bis zu 120 cm. Zu Hause gibt es nicht immer einen Platz für ein so respektables Haustier. Sie sollten jedoch eine hell blühende Pflanze nicht aufgeben. Es ist viel korrekter, die Krone regelmäßig zu überwachen, da die korrekte Bildung und Beschneidung des Pachistachis-Busches dieses Problem ebenfalls löst und ein ausgezeichnetes Pflanzenmaterial für die Vermehrung der Innenkultur liefert.


Pachystachis ist gelb. Pachistachis: häusliche Pflege, Fortpflanzung

Pakhistakhis ist ein seltener Gast in unseren Apartments. Obwohl es seit dem 19. Jahrhundert in der Indoor-Blumenzucht bekannt ist, bemerkte es seit der Zeit, als unermüdliche Reisende es im Tiefland der tropischen Wälder Amerikas bemerkten.

Die Gattung Pachystachys gehört zur Familie der Acanthus, hat 12 Arten. Von diesen sind nur drei Arten in der Kultur bekannt: Pachystachys coccinea, Pachystachys lutea und Pachystachys Spicata. Diese mehrjährigen Pflanzen werden für die Landschaftsgestaltung in Ländern mit tropischem und subtropischem Klima verwendet, in denen die Lufttemperatur nicht unter + 10 ° C fällt. In Ländern, in denen das Klima es der Pflanze nicht erlaubt, auf freiem Feld zu überwintern, wird sie in einer jährlichen Kultur wie unseren Sommerpflanzen angebaut.

Aus dem Griechischen übersetzt bedeutet "Pachistachis" "dicker Dorn" oder "dickes Ohr". Der Name wird für den dicken, spitzenförmigen Blütenstand der Pflanze angegeben. Zu Hause sowie in Gewächshäusern und Wintergärten wird nur die Art Pachystachys lutea angebaut. Wir nennen diese Zimmerpflanze normalerweise den gebräuchlichen Namen der Gattung, also einfach Pachistachis. In wärmeren Regionen, in denen die Pflanze häufiger vorkommt, wird Pachystachisgelb als Goldene Kerze oder Goldene Garnele bezeichnet.

Pachistachis ist ein immergrüner Strauch mit verzweigten Holzstielen, deren Höhe in der Natur nicht mehr als 120 cm beträgt. Topfproben sind viel niedriger. Es hat große, breit ovale, gewellte Blätter von dunkelgrüner Farbe von 10 cm Länge, die aufgrund von Adern gewellt sind.

Dank der schönen gelben Hochblätter - Kelchblätter - wird die Pflanze zu Recht als blühend eingestuft. Sie bedecken dicht einen zehn Zentimeter dichten, mehrblütigen, spitzenförmigen Blütenstand aus gelber Pachystachis, der einer leuchtend gelben Kerze ähnelt. Alternativ erscheinen weiße lange röhrenförmige Blüten mit einem Durchmesser von nicht mehr als 5 cm im Blütenstand der Tragblätter, die sie für sehr kurze Zeit schmücken. Die Blüten haben zwei Lippen, die teilweise von gelben Hochblättern verdeckt sind, was für viele der Struktur von Garnelen ähnelt. Pachystachisgelb wird wegen seiner Ähnlichkeit mit diesen Krebstieren als Goldene Garnele bezeichnet.

Die Pachystachis-Blüte dauert lange, von Juni bis Herbst, wofür diese Zimmerpflanze geschätzt wird. Während dieser ganzen Zeit behalten die gelben Hochblätter ihr helles dekoratives Aussehen. In tropischen Ländern blüht die gelbe Pachystachis fast das ganze Jahr über.

Wachsende Pachystachis zu Hause

Ort
Pachystachis gelb ist eine leichte und wärmeliebende Pflanze. Er bevorzugt helles diffuses Licht, daher ist der beste Ort für ihn die nordöstlichen Fenster. An den südlichen Fenstern muss die Blume vor der Mittagssonne geschützt werden.

Temperatur
Gelbe Pachistachis können in ihren heimischen Breiten Temperaturen von bis zu + 10 ° C standhalten. Gleichzeitig zerbröckeln die Blätter und die Pflanze erholt sich dann für eine lange Zeit. Zu Hause wird Pachistachis im Winter bei einer Temperatur von nicht weniger als +16 ° C gehalten. Im Sommer beträgt die Temperatur + 22-25 ° C. Zu dieser Jahreszeit kann die Pflanze auf den Balkon gebracht werden.

Die Erde
Jeder Boden für saure Blumenkulturen ist für die Pflanze geeignet. Eine wichtige Bedingung ist, dass es atmungsaktiv sein muss. Am Boden des Topfes ist eine Drainage von 2,5 cm erforderlich, beispielsweise aus expandiertem Ton.

Topf
Die Pflanze benötigt einen geräumigen Topf mit einem Volumen von mindestens 2,5 Litern. Wenn Sie 2-4 Pflanzen in einen Topf pflanzen und diese in einer ein- bis dreijährigen Kultur anbauen, sollten Sie einen niedrigen Topf mit großem Durchmesser wählen. Bei dieser Kultivierung ist das allgemeine Erscheinungsbild der Pflanze buschiger, sie hat mehr gelbe Blütenstände. Eine einzelne Pflanze mit mehrjährigem Anbau erweist sich als höher und ähnelt einem Baum oder Strauch mit nackten Stämmen darunter. Es wird in regelmäßigen großen Töpfen angebaut.

Pachystachis Pflege: gießen, füttern, sprühen

Pachystachis gelb ist wählerisch in Bezug auf Bodenfeuchtigkeit. Er benötigt eine regelmäßige mäßige Bewässerung mit warmem, festem Wasser sowie eine hellere und länger anhaltende Blüte des Top-Dressings von Frühling bis Herbst. Die Pflanze wird zweimal im Monat mit vollkomplexem Dünger gefüttert. Im Winter wird die Bewässerung reduziert und die Fütterung ganz eingestellt. Pachystachis gelb ist wählerisch in Bezug auf Luftfeuchtigkeit, daher muss es häufig gesprüht werden, insbesondere bei trockenem und heißem Wetter.

Transfer
Junge Pflanzen werden einmal im Jahr, normalerweise im Frühjahr, alte Pflanzen alle drei Jahre umgepflanzt. Beim Umpflanzen wird der Topf gegen einen größeren ausgetauscht.

Beschneidung
Das Transplantat wird mit dem Beschneiden der Pachystachis kombiniert, wodurch eine Pflanze gebildet wird. Je öfter die Pachystachis eingeklemmt und abgeschnitten wird, desto dicker und dicker wird sie. Dies hilft, den Stamm zu verstecken, der von Zeit zu Zeit kahl ist, und verhindert, dass sich die Pflanze dehnt.

Video: Pachystachis gelb (Pachystachys lutea)

Pachystachis gelb ist eine eher unprätentiöse Pflanze. Kann von Blattläusen, Weißen Fliegen, Mehlwanzen und Spinnmilben befallen sein, was kein großes Problem ist. Dies lässt sich mit Hilfe spezieller Pflanzenschutzmittel auf die übliche Weise für alle Zimmerpflanzen leicht lösen.
Wenn Pachystachisblätter abfallen, bedeutet dies, dass die Wurzeln keine Feuchtigkeit haben - die Pflanzen sollten gewässert werden. Das gleiche Phänomen wird bei einer signifikanten Abnahme der Temperatur des Pachystachis-Gehalts beobachtet - es ist notwendig, ihn in eine angenehmere Umgebung zu bringen.

Fortpflanzung von Pachistachis

Pachystachis wird durch apikale Stecklinge vermehrt, die während des Frühjahrsschnittes der Pflanze entnommen werden. Sommerstecklinge werden ebenfalls verwendet. Mit der richtigen Agrartechnologie blühen die Pflanzen im selben Jahr.Zum Pfropfen werden die halb verholzten Stängel so geschnitten, dass 2 Internodien oben bleiben und zwei Internodien nach dem Pflanzen in den Boden gelangen. Die unteren Enden der Stecklinge werden mit einem Wurzelbildner (Heteroauxin, Wurzel usw.) behandelt und in ein Mikrogewächshaus gepflanzt, dh unter einen Film oder mit einem Glas oder Glas bedeckt. Die Stecklinge werden in einem feuchten Substrat aufbewahrt und belüftet. Nach Auftreten von Anzeichen von Wachstum wird der Film oder das Gefäß entfernt.

Wenn Ihnen der Artikel interessant erschien, können Sie ihn mit Ihren Freunden in Ihrem sozialen Netzwerk teilen ▼


Erleuchtung

Indoor-Pachystachis ist eine der lichtliebenden Pflanzen. Damit es gut wachsen und sich gut entwickeln kann, benötigt es viel helles Licht, das gestreut werden muss. Ein ausgezeichneter Ort für diese Pflanze wird ein nordöstliches Fensterbrett sein. Wenn Sie einen Busch an das Südfenster stellen, müssen Sie ihn vor den direkten Sonnenstrahlen schützen, und dies muss mittags erfolgen.

Temperaturregime

In der Natur kann eine solche Pflanze einem Lufttemperaturabfall von bis zu 10 Grad standhalten. Wenn der Busch jedoch lange in der Kälte bleibt, fliegen alle Blattplatten um ihn herum. In dieser Hinsicht sollte die Lufttemperatur unter Raumbedingungen während der Ruhezeit nicht unter 16 Grad fallen. In der warmen Jahreszeit fühlt sich der Busch bei Raumtemperatur sehr angenehm an, was typisch für den Sommer ist.

Auf Wunsch können Pachistachis im Sommer nach draußen gebracht werden (in den Garten, auf die Terrasse oder auf den Balkon). Dies ist sehr vorteilhaft für die Blume. Vergessen Sie jedoch nicht, es vor Windböen, Regen und Zugluft zu schützen.

Bewässerung

Während der Vegetationsperiode sollte das Substrat im Topf durchschnittlich alle 3 bis 7 Tage (abhängig von der Lufttemperatur im Raum) reichlich und systematisch angefeuchtet werden. Während der kühlen Überwinterung kann die Bewässerung der Pflanze von spärlich bis mäßig reichen. Falls die Pachistachis im Winter warm ist, sollte das Bewässerungssystem das gleiche sein wie im Sommer. Sie können verstehen, dass eine Blume durch ihr Laub dringend gewässert werden muss: Sie verliert ihren Turgor und hängt. Bevor das irdene Koma in einem Topf getrocknet wird, ist es besser, es nicht mitzubringen. Es wird empfohlen, es sofort nach dem Trocknen der obersten Schicht zu befeuchten.

Pachystachis wird nur mit gefiltertem, aufgetautem oder gut abgesetztem (mindestens 24 Stunden) Wasser bewässert. In diesem Fall muss das Wasser unbedingt warm sein (1 oder 2 Grad wärmer als Raumtemperatur).

Top Dressing

Indoor-Pachistachis muss gefüttert werden. Während eines intensiven Wachstums wird die Fütterung einmal in 15 Tagen durchgeführt und ein Mineralkomplex wird dafür verwendet. Daraus wird eine Nährlösung hergestellt, mit der eine vorbefeuchtete Bodenmischung verschüttet wird.

Bio-Produkte eignen sich auch zum Füttern. In Fachgeschäften finden Sie beispielsweise eine Lösung aus Hühnermist oder Königskerze, die vollständig gebrauchsfertig ist. Wenn der Busch im Winter warm ist, muss er auch systematisch gefüttert werden, sollte jedoch alle 4 bis 6 Wochen durchgeführt werden.

Pachistachis-Transplantation

Während der Busch jung ist, wird in den Frühlingsmonaten jedes Jahr eine Transplantation durchgeführt, die jedoch durchgeführt werden muss, bevor die Pflanze blüht. Eine erwachsene Pachystachis benötigt keine häufigen Transplantationen. In der Regel wird es alle 3 Jahre oder noch seltener durchgeführt.

Damit sich eine Blume normal entwickeln kann, benötigt sie eine geeignete Bodenmischung: Grasnarbe und Blattboden, Torf, Humus, grober Flusssand (zu gleichen Teilen). Wenn noch 15 Tage vor der Transplantation verbleiben, desinfizieren Sie das Substrat, z. B. kann es im Ofen entzündet oder mit einer Lösung aus gesättigtem Kaliumpermanganat verschüttet werden. Vergessen Sie nicht, eine gute Drainageschicht auf den Boden des neuen Behälters aufzutragen.

Vor der Transplantation selbst wird der Busch beschnitten. Das Verfahren wird nach der Umschlagmethode durchgeführt. Wenn der Busch in einen neuen Topf gegeben wird, bleibt frisches Substrat darin, das leicht gestampft wird. Stellen Sie sicher, dass keine Hohlräume mehr vorhanden sind. Die Pachistachis gut gießen. Der transplantierte Busch ist mehrere Tage vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt.

Beschneidung

Pflanzen sollten systematisch geschnitten werden. Andernfalls liegt der untere Teil der Stängel frei, wodurch die Dekorativität des gesamten Busches beeinträchtigt wird. Am Ende der Ruhephase sind alle Pachistachis-Stängel verkürzt, von denen nur noch Segmente mit einer Länge von 10 bis 15 Zentimetern übrig sind. Falls gewünscht, können die verbleibenden Segmente wie Stecklinge verwurzelt werden.

Blühen

Die Blüte einer solchen Pflanze ist ziemlich lang: Februar - Oktober. Wenn Sie möchten, dass Pachistakhis Sie im Winter mit Blumen erfreuen, sollte zusätzliche Beleuchtung bereitgestellt werden.

Spektakuläre und ungewöhnliche spitzenförmige Blütenstände sehen aus wie Afelandra-Ohren. Bei Pachystachis sind die Blütenstände jedoch länger. Die gelben Tragblätter sehen in den Ohren am eindrucksvollsten aus, die mehrere Wochen lang ihre Frische und Helligkeit behalten können. Die schwammigen Blüten von fast weißer Farbe fliegen nach etwa drei oder vier Tagen ziemlich schnell herum.

Bitte beachten Sie, dass Pachystachis bei schlechten Lichtverhältnissen möglicherweise nicht blüht. Stark länglich, alt und kahl im unteren Teil der Stängel bilden wenige Blütenstände. Und an jungen Stielen wird eine aktive Bildung der Ohren beobachtet. Wenn Sie in diesem Zusammenhang eine üppige Blüte erzielen möchten, zwingen Sie den Busch, neue Triebe zu starten.

Eine Blüte wird bereits bei jungen Pflanzen beobachtet. Es gibt auch solche, dass der Stiel nur 2 Monate nach dem Wurzeln Blütenstände bildet. Nachdem der Blütenstand verdorrt ist, verzweigen sich neue Ohren, wodurch der Busch sehr lange blüht. Wenn Sie jedoch möchten, dass der Busch ordentlich aussieht, schneiden Sie die verwelkten Blütenstände rechtzeitig ab.


Pachistachis im Haus: Zeichen und Aberglaube

Wie bei vielen anderen Zimmerpflanzen werden dem Strauch magische Eigenschaften zugeschrieben. Es wird angenommen, dass es eine beruhigende Wirkung auf emotionale und sehr aktive Menschen hat, andererseits aktiviert es passive. Blühende gelbe Pachystachis wirken sich positiv auf die Beziehung von Ehepaaren aus. Sie helfen, Konfliktsituationen auszugleichen, schnell zu einer Einigung zu gelangen und einen Kompromiss zu finden.

Wenn die Pflanze plötzlich austrocknet und die Blätter abfallen, ist dies ein Signal dafür, dass nahe Menschen in naher Zukunft Probleme haben könnten. Das Auftreten einer hellen Farbe in den Deckblättern spricht dagegen von einem angenehmen Ereignis in naher Zukunft. Die als Geschenk mitgebrachten Pakhistakhis sind ein Wunsch nach Glück und Erfolg in Ihrem persönlichen Leben.

Video - Empfehlungen, wie man Pachistachis züchtet und zu Hause eine reichliche Blüte des Strauchs erreicht:


Schau das Video: Physalis erfolgreich anbauen. Physalis Pflege und Ernte